Beiträge zu Das Mysterium Marias

Schwangerschaft ohne Mann: Das Mysterium Marias

Titelbild Maria

In der Weihnachtszeit gedenken wir Maria als die Mutter Gottes, derjenigen, die Jesus gebar. Im Neuen Testament heißt es bei Matthäus: „Die Geburt Jesu Christi geschah aber so: Als Maria, seine Mutter, dem Josef vertraut war, fand es sich, ehe er sie heimholte, dass sie schwanger war von dem Heiligen Geist. Josef aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte aber, sie heimlich zu verlassen. Als er das noch bedachte, siehe, da erschien ihm der Engel des Herrn im Traum und sprach: Josef, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; … (Mehr …)

Ein Buch von Luce Irigaray

Das Mysterium Marias

Das Msyterium Marias

Die Gestalt der Maria ist in der christlichen Theologie nahezu abwesend, obgleich sie neben Jesus die Mit-Erlöserin der Welt ist. Diese Abwesenheit Marias in den Texten kontrastiert mit ihrer Allgegenwärtigkeit in der Kunst und widerspricht dem Eifer, mit dem das christliche Volk nicht aufhört, sich an sie zu wenden.

Luce Irigaray nähert sich dem Mysterium, das Maria darstellt (Mehr …)

Luce Irigaray

Bild-Luce-Irigaray1

Die Französin Luce Irigaray forscht als Direktorin der Philosophischen
Abteilung am Centre National de la Recherche Scientifique,
Paris. Irigaray ist in einer Vielzahl von Disziplinen ausgebildet:
Philosophie, Linguistik, Literatur, Psychologie und Psychoanalyse.
Seit Speculum. Spiegel des (Mehr …)