Ein Buch von Esther Benbassa

Jude sein nach Gaza

Das Buch Jude sein nach Gaza ist ein ethischer Aufschrei der renommierten jüdischen Professorin Esther Benbassa anlässlich der Leiden der Zivilbevölkerung Gazas während des letzten Feldzuges Israels. Für sie führt das Angedenken an die durch den Holocaust vernichteten Juden zu der Verpflichtung Israels sich human und ethisch zu verhalten. Sie zeigt, wie die Shoah das israelische sowie das jüdische Selbstverständnis prägt und leitet aus dem Gedenken an den Holocaust das Gebot ab, auch die Leiden der Palästinenser anzuerkennen. Zugleich vergibt sie palästinensischen Politikern weder verpasste Friedensmöglichkeiten noch den Terrorismus. Sie verteidigt Israels Existenz, tritt für einen palästinensischen Staat ein und analysiert die Gründe ungenutzter Friedenschancen. Dieses Buch löst in Frankreich intensive Diskussionen aus und ist dort ein Bestseller.

Auszüge aus der französischen Presse:

L’Express
… ein polemisches aber mutiges Buch, das wie ein Alarmschrei klingt….

Libération
… ein zugleich sehr dichtes, sehr dunkles und sehr klares Buch….

Le Nouvel Observateur
…. schätzen die Kunst der Autorin derartig komplexe Fragen so klar und einfach darzustellen….

Le Monde
… für sie ist die Lösung ein aufgezwungener Friede….

Das Buch können Sie hier erwerben
und das E-Book gibt es hier


  1. Pingback: Sa notice dans Wikipedia | Esther BenbassaEsther Benbassa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>