Zeig Rassismus die rote Karte !

Zeig Rassismus die Rote KarteLes Éditions du Crieur Public hat für die geplante Wanderausstellung in Deutschland „MenschenZoos: Die Erfindung des Wilden“ einen neuen Partner an seine Seite bekommen: Show Racism the Red Card – Deutschland e.V.. Im Rahmen der Ausstellung ist somit die Ausführung von Antirassismus-Workshops für Kinder- und Jugendliche möglich geworden. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit!

Der 2010 von zwei Studenten gegründete Verein Show Racism the Red Card – Deutschland e.V ist in kurzer Zeit zu einer sehr erfolgreichen Marke im Kampf gegen Rassismus aufgestiegen. Er hat sich zum Ziel gesetzt, im klassischerweise männlich dominierten Kontext „Fußball“ zur Aufweichung gängiger Denkmuster beizutragen und Fußballstadien in Lernorte zu verwandeln. Dabei kooperiert der Verein mit dem örtlichen Fußballverein, sofern dieser offen dafür ist.

Kinder beim Workshop

In den für Kinder- und Jugendliche von 9 bis 14 Jahren ausgerichteten Workshops werden die Kinder u.a. durchs Stadion geführt, schauen sich einen Dokumentarfilm an und spielen Rollenspiele.

Im Rollenspiel „Pressekonferenz“ beispielsweise werden die Teilnehmenden auf der Grundlage einer ausgewählten Szene des Dokumentarfilms, in der ein Fußballspieler während eines Spiels von gegnerischen Fans rassistisch diskriminiert wird, zu einem Rollenspiel animiert. Dabei wird eine Pressekonferenz veranstaltet, in der die Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen eigenständig Handlungsoptionen herausarbeiten, präsentieren und diskutieren.

Auch schildern Profifußballerinnen und – fußballer ihre Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung glaubwürdig und motivieren die Kinder – und Jugendliche damit, persönlich gegen Diskriminierung aktiv zu werden.

Bei alldem wird auf eine gendersensible Sprache geachtet, in gemischten Teams sowie mit Spielerinnen aus dem Frauenfußball zusammen gearbeitet.

Partizipierende Profifußballerinnen und – fußballer waren bisher u.a. Viola Odebrecht, Nando Raffael, Mirko Slomka, Pablo Thiam und Navina Omilade-Keller. Show Racism the Red Card erfuhr bereits Unterstützung von der Bundesliga Stiftung und führte in Kooperation mit 13 Fußballvereinen Workshops  durch, darunter der 1. FC Kaiserslautern, Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach. In den letzten Jahren wurden über 120 Workshops  durchgeführt und mehr als 2500 Kinder erreicht.

Feedback einer Workshop Teilnehmerin

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>