“Gehängt in Auschwitz” von Sim Kessel

Das nächste Buch, das der Crieur Public veröffentlichen wird, ist die Autobiographie von Sim Kessel, die erstmals in deutscher Sprache erscheinen wird.

Sim Kessel war Franzose, Jude, Boxer, Soldat und Widerstandskämpfer in der Zeit als das Dritte Reich Frankreich besetzt hatte. In seinem 1970 erschienen Zeitzeugenbericht hat er Zeugnis abgelegt über die Zeitspanne seines Lebens von 1942 bis 1945, in einer Zeit in der im Widerstand war, in Lyon nach seiner Gefangennahme von der Gestapo gefoltert wurde und in der Folge Auschwitz und die anschließenden Todesmärsche gegen jede Wahrscheinlichkeit überlebte. Er wurde in Auschwitz gehängt, der Strick riss und so überlebte Sim Kessel auch diesen Versuch ihn zu ermorden. Daher nannte er sein Buch „Pendu à Auschwitz“ – „Gehängt in Auschwitz“.

Gehängt in Aschwitz ist eine schwere Lektüre, es ist eine harte Lektüre, wir halten es für eine sehr wichtige Lektüre.

Wir werden das Buch rechtzeitig zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslager Auschwitz veröffentlichen, damit die Erinnerung an die Vergangenheit eine bessere Gegenwart und Zukunft sichern möge.