E. Benbassa diskutierte im Bruno Kreisky Forum

Esther Benbassa diskutiert mit Charles Ritterband

Esther Benbassa diskutiert mit Charles E. Ritterband

Esther Benbassa referierte am 24. Februar 2011 aus Ihrem Buch “Jude sein nach Gaza” im Bruno Kreisky Forum for International Dialog in Wien. Danach diskutierte sie mit dem Korrespondenten der Neuen Züricher Zeitung, Dr. Charles E. Ritterband, der die Veranstaltung zugleich moderierte. Die Abendveranstaltung endete mit der lebhaften und gelgentlich kontroversen Diskussion mit dem Publikum. Dieses war sehr vielseitig und reichte von Dr. Joanna Nittenberg, der Chefredakteurin der ” Illustrierte Neue Welt”, die von Thedor Herzl seinerzeit begründet wurde, über einen jungen Palästinenser bis zu Matthias Schönwandt, dem neuen Geschäftsführer der News Gruppe in Wien. Die Veranstaltung fand auf englisch statt.

Hostorisches Photo von Bruno Kreisky's Wohnhaus (weiß, in der Bildmitte)

Hostorisches Photo von Bruno Kreisky's Wohnhaus (weiß, in der Bildmitte)

Das Bruno Kreisky Forum ist ein exzellenter Veranstaltungsort. Es its das umgebaute und den neuen Bedürfnissen angepaßte ehmalige Wohnhaus des vormaligen österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kreisky. Das Wohnzimmer von Bruno Kreisky ist noch unverändert vorhanden. Ein Raum, der die vielen Gespröche, die in ihm geführt wurden, ausstrahlt. Diverse einzelne Zimmer wurden zu einem großen Veranstaltungsraum zusammengefaßt.

Die Veranstaltung wurde unterstützt durch die Karl Kahane Foundation im Rahmen ihrer “Talking for Peace: Karl Kahane Lecture Series “.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>