Die Erfindung der Wilden

Vor nicht zu langer Zeit wurden Männer, Frauen und Kinder wie Tiere zur Schau gestellt, in Zoos, auf Jahrmärkten, sogenannten Völkerschauen. Manche waren hinter Gittern. In Europa, Amerika und Japan gabe es tausende dieser Ausstellungen. Sie prägten das Bewußtsein von Millionen von Menschen, die sich nach dem Besuch eines Menschenzoos in

Sehenswert ist der folgende Beitrag von Euronews

dem sicheren Bewußtsein wiegten, einer “höheren Rasse oder Zivilisation” anzugehören. “Die Anderen”, die waren die “Minderwertigen.” Von diesen MenschenZoos erzählt das Pariser Museum für außereuropäische Kunst Quai Branly. Die am 28.11. eröffnete Ausstellung “L’invention du Sauvage – die Erfindung des Wilden” wurde von dem französischen schwarzen Ex-Fußballnationalspieler Lilian Thuram gemeinsam mit Pascal Blanchard und anderen initiiert, die seit Jahren gegen Rassismus kämpfen.

Im kommenden Jahr wird der Crieur Public voraussichtlich im April das Buch MenschenZoos in deutscher Sprache und mit viel Bildmaterial veröffentlichen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>